+ Professionelle Zahnreinigung

Ohne Bakterien und Zahnbeläge würde es die in unserer Gesellschaft am häufigsten auftretenden Zahnerkrankungen Karies und Parodontitis nicht geben. Bei der Karies wird durch die Säuren der Bakterien der Zahnschmelz und weitergehend auch das innenliegende Dentin zerstört. Bei der Parodontitis kommt es ebenfalls durch Bakterien zum Abbau des Zahnhalteapparates und letztendlich zum Ausfall des Zahnes. Beides kann verhindert werden durch das Zusammenspiel dreier Faktoren.

  • Eine gute häusliche Mundhygiene und gesunde Ernährung
  • Eine regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt
  • Eine regelmäßige, halbjährliche Zahnreinigung

Was ist eine professionelle Zahnreinigung und was beinhaltet sie?

Die Zahnreinigung umfasst mehrere Schritte. Zum einen werden in einer anfänglichen Beratung die für die jeweilige Gebisssituation, neben dem normalen Zähneputzen, weiterführende Hilfsmittel wie Zahnseide, Interdentalraumbürsten oder Mundduschen besprochen und deren Anwendung geübt. Auch eine optimale Zahnputztechnik ist wichtig. Unsere Prophylaxehelferin wird Sie auch in Ernährungsfragen beraten, denn auch Ernährung spielt bei der Entstehung von Karies und Parodontitis eine große Rolle. Anschließend werden die Zähne durch Ultraschall- oder Handinstrumente gereinigt. Diese Reinigung geht über die normale Zahnsteinentfernung hinaus, denn auch die Zahnzwischenräume, Füllungen und prothetischen Versorgungen sowie Zahnfurchen oder Fissuren können mit Hilfe einer feinen Ultraschallspitze bis knapp unter das Zahnfleisch gesäubert werden. Stellen also, an die man mit der normalen häuslichen Zahnpflege oft nicht richtig herankommt. Zum Abschluss werden dann die Zähne poliert und fluoridiert, um die Bildung neuer Zahnbeläge für einige Zeit zu hemmen und angegriffene Stellen wieder zu remineralisieren. Der zeitliche Umfang einer Zahnreinigung beträgt bei einem vollbezahnten Patienten ungefähr eine Stunde.


Wie oft ist eine professionelle Zahreinigung sinnvoll?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass eine PZR zweimal im Jahr eine sinnvolle Ergänzung zur häuslichen Zahnpflege darstellt. Bei schwierigen Gebisssituationen oder hoher Karies- oder Parodontitisanfälligkeit ist ein engeres Intervall notwendig. Es gibt aber auch Patienten, bei denen eine Zahnreinigung im Jahr ausreicht. Wir werden mit Ihnen das für Sie sinnvolle Intervall festlegen.

Kosten?

Die Kosten für eine Zahnreinigung muss in der Regel der Patient selbst tragen, da diese nicht Leistungsinhalt der Krankenkassen ist. Viele Zusatzversicherungen übernehmen diese PZR aber ganz oder teilweise.